St.Galler Bär 2009: Final vom 17. Januar 2009 in Wil/SG
zurück zum Inhaltsverzeichnis              zum Jahr 2008  2007  2006    2005

Nachwuchsschützen brillierten am St. Gallerbär

Joel Liechti und Andreas Gerner zuoberst auf dem Treppchen

370 Jugendliche haben wiederum in der Vorausscheidung zum St. Gallerbär mitgemacht. Von den 238 Luftgewehrschützinnen und –schützen konnten sich deren 105 am vergangenen Sonntag beim Finale in Wil messen. 67 der 232 Teilnehmer mit der Luftpistole standen in Wil ebenfalls noch einmal im Einsatz. Spannende Wettkämpfe standen auf dem Programm.

Am diesjährigen Nachwuchswettkampf der St. Galler Schützen, dem „St. Gallerbär“, haben die jungen Luftgewehr- und Luftpistolenschützen wieder alle ihre Kräfte mobilisiert, um die Schüsse präzise in die Mitte der Scheibe abzugeben. Wie immer ist dieser Anlass perfekt von Petra Mullis vorbereitet worden. Die Organisatorin war am Wettkampftag allerdings nicht so häufig wie sonst im Schiesstand anzutreffen, denn einen Tag zuvor hatte sie sich beim Skifahren eine Verletzung am Knie zugezogen. Aber so zuverlässig, wie die Mosnangerin in den letzten sechs Jahren diesen Anlass bereits auf die Beine gestellt hat, fehlte sie auch diesmal nicht und wachte aufmerksam darüber, dass alles korrekt ablief.
Gabriel Strässle, der Bereichsleiter Ausbildung beim St. Gallischen Kantonalschützenverband SGKSV, übernahm die Rangverkündigung und stellte kurz einen neuen Anlass, sozusagen das sommerliche Gegenstück zum St. Gallerbär, vor.

Mit der Luftpistole um Punkte gekämpft
Der Appenzeller Dominik Gantenbein – die Appenzeller sind seit kurzem auch bei diesem Wettkampf ihrer „Nachbarn“ dabei – konnte die Kategorie Schüler mit Schiesshilfe klar für sich entscheiden. Silber und Bronze gingen an Marvin Flückiger (Sportschützen Wil) und Pascal Mast (PS Sargans). Vier weitere Athleten durften noch eine Auszeichnung entgegennehmen, nämlich Larissa Fausch (PS Sargans), Dario Neff (PS Appenzell), Samuel Villiger (PS Sargans) und Flurin Harzenmoser (PS Teufen). Leider leer ausgegangen sind Livio Aeschbacher (PS Appenzell), Gian-Luca Stefani und Fabio Casanova (PS Sargans), sowie Timo Jokinen und Pascal Egli (Sportschützen Wil). Der Gossauer Allessandro di Meo ist der knappe Gewinner der Kategorie „Schüler mit beweglicher Schiesshilfe“. Hinter ihm folgten drei Sarganser Pistolenschützen nämlich Rafael Schmid, Michael Kyburz und Sandro Kilchmann. Auch der Appenzeller Timo Koch und Rebecca Villiger, eine weitere Sarganser Nachwuchsschützin, durften sich für ihre Mühe noch belohnen lassen. Keine Auszeichnung gab es für Joshua Nef und Claudio Stomeo (PS Teufen), Urs und Remo Fischli (PS Schänis-Weesen), sowie Alexander Riedener (Sportschützen St.Fiden St. Gallen).
Der Medaillensatz bei den Schülern ging an René Sturzenegger (Sportschützen St.Fiden St. Gallen) vor Timo Wenk und Lucas Heule (beide SG Au-Widnau). Matthias Brandes (SG Goldach), Yannic Wetzel (Sportschützen Wil) und Urs Sturzenegger (Sportschützen St.Fiden St. Gallen) kämpften im Finale ebenfalls noch um Medaillenehren. Bereits vorher verabschieden mussten sich Julian Baumann (SG Flawil), Natascha Winter und Beatrice Brandes (SG Goldach), Bastian Stillhart und Dominic Egli (Sportschützen Wil), Yves Simon (SG Flawil), sowie Timo Geisser (SV St. Margrethen).

Das Finale entschied über die Vergabe der Medaillen
Erst im Finale konnte sich Philipp Wetzel (Sportschützen Wil) die „Goldene“ sichern. Andreas Riedener (Sportschützen St.Fiden St. Gallen) und Severin Heeb (PS Appenzell) holten die weiteren Medaillen. Mit einer Kranzkarte wurden die weiteren Finalteilnehmer Marco Rusch (PS Appenzell), Lukas Näf (PS Sargans), Allessandro Fiore (PS Teufen), Mike Kuhn (PS Ober-/Niederbüren) und Silvano Fäh (PS Schänis-Weesen) ausgezeichnet. Ohne Auszeichnung gingen Patrick Ruppaner (PS Rüthi-Lienz), Thomas Brülisauer (MSV Brunnadern), Dario Fitzi, Vivien Bachmann und Timo Zuberbühler (PS Teufen), Robin Gmünder (PS Ober-/Niederbüren), Dario Koch (PS Appenzell), Fabian Bischofberger und Dario Torrisi (SV St. Margrethen), sowie Rico Bamert (PS Schänis-Weesen) aus.
Ein Gast, nämlich Andreas Gerner (PS Teufen) schnappte sich die „Goldene“ bei den Junioren. Manuel Bosshart und Daniel Becker (beide SG Au-Widnau) holten sich die weiteren Medaillen. Yannick Hämmerli (PS Schänis-Weesen), Dominik Suma und Simon Ritz (SV St.Margrethen), sowie Ralph Schmid und Marc Ulmann (PS Appenzell) konnten noch Kranzkarten für ihre erfolgreiche Teilnahme am St. Galler Bär in Empfang nehmen. Michael Hadorn (PS Schänis-Weesen), Benjamin Wagner und Thorsten Leuenberger (PS Teufen), Matthias Kunz (SV St. Margrethen) und Igor Vidakovic (SG Au-Widnau) erreichten keine Auszeichnung mehr.
Timo Wenk (li)
und
Lucas Heule (re)


Manuel Bosshard (li)
und
Daniel Becker (re)


Ranglisten:

Luftpistole U9/U12/U14 stehend frei
Luftpistole U18/U20 stehend frei

Hier sind die restlichen Ranglisten abrufbar > mehr

 

 

St.Galler Bär 2008: Final vom 20. Januar 2008 in Wil/SG
zurück zum Inhaltsverzeichnis

23.1.2008

Hervorragende Organisation am „St. Galler Bär“

Nachwuchswettkämpfe der Luftpistolen- und Luftgewehrschützen fanden in Wil statt
Nachdem im vergangenen Jahr der Höhepunkt in Bezug auf die Beteiligung am St. Galler Bär erreicht worden ist, musste in diesem Jahr erstmals von einem Beteiligungsrückgang gesprochen werden. Es traten aber immer noch 384 Luftpistolen- und Luftgewehrschützen zur Heimrunde an.

Bereits zum zweiten Mal haben sich die St. Galler gegen die Konkurrenz aus den beiden Appenzeller Halbkantonen zur Wehr setzen müssen. Mit der Luftpistole haben 107 Schützinnen und Schützen den Wettkampf aufgenommen, 54 von ihnen traten beim Finale in Wil an. In der Kategorie „stehend mit fester Auflage“ gewann der Sarganser Pistolenschütze Michael Kyburz vor Allessandro di Meo (Gossau Sportschützen) und Timo Koch (PS Appenzell). In der Kategorie „mit beweglicher Auflage“ konnte sich René Sturzenegger (Standschützen SG Ost) als Sieger feiern lassen. Lukas Näf (PS Sargans) und Severin Heeb (PS Appenzell) belegten die weiteren Podestplätze. Vivien Bachmann und Dario Fitzi, beide PS Teufen, durften ebenfalls noch eine Auszeichnung in Empfang nehmen.

Heisser Kampf von Daniel Becker und Manuel Bosshart
Yannic Wetzel (Sportschützen Wil) heisst der Sieger in der Kategorie Luftpistole stehend frei. Die weiteren Medaillen holten sich Timo Wenk und Sabine Kaufmann, (beide SG Au-Widnau). Ebenfalls fürs Finale quaifiziert haben sich Natascha Winter (SG Goldach) und Leandro Leber (SG Au-Widnau), die damit beide ebenfalls eine Auszeichnung ergatterten. Acht Konkurrenten schafften es ins Finale der U 16, das von Ralph Schmid (PS Appenzell) zu seinen Gunsten entschieden wurde. Philipp Wetzel (Sportschützen Wil) wurde zweiter, Michael Hadorn (PS Schänis-Weesen) dritter. Nick Zimmer (Standschützen SG Ost), Allessandro Fiore (PS Teufen), Mischa Zordan (MSV Brunnadern), Matthias Kunz (SV St. Margrethen) und Benjamin Burri (Sportschützen Gossau) hiessen die weiteren Finalteilnehmer. Ganz eng wurde es diesmal für Daniel Becker. Sein Teamkamerad von der SG Au-Widnau, Manuel Bosshart, schaffte es bis auf 0.3 Punkte, Ihm die Goldmedaille wegzuschnappen. Andreas Gerner aus Teufen holte Bronze. Die beiden Schäner Pistolenschützen Jannik Hämmerli und Matthias Kessler erreichten die Ränge vier und sechs, Moritz Keller aus Flawil wurde Fünfter.

Die Geschwister Martina und Michael Kaiser holten Gold
Mit dem Luftgewehr hatten sich 277 Teilnehmer für den Wettkampf angemeldet, 126 von ihnen traten zum sonntäglichen Finale an. Gewonnen hat den Wettkampf der Jüngsten mit fester Auflage Martina Kaiser aus Gams mit neun Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz. Und damit hat sie verhindert, dass die Sarganser Sportschützen einen Dreifachsieg landen konnten. Die nächsten Ränge belegten nämlich Roman Müller, Michael und Nicole Köppel. Die Gamser waren auch unter den restlichen Auszeichnungsberechtigten sehr gut vertreten, nämlich Christoph Dürr (5.), Jan Kendlbacher (9.), René Kaiser (11.), Simon Kaiser (12.), Reto Lenherr (13.), Marlies Kaiser (14.) und Tim Kendlbacher (19.). Weitere Auszeichnungen holten Guido von Burg, SG Goldach (6.), Olivia Hagmann, Bütschwil (7.), Fabian Rohner, Sportschützen Gossau (8.), Tobias Kohler und Marina Bonderer, SV Taminatal (10.+ 12.), Reto Breitenmoser, Bütschwil (16.), Nico Manser, Appenzell (17.) und Fabio Good, Sport-schützen Sargans (18.). 12 Punkte Vorsprung konnte Martinas Bruder Michael in seiner Kategorie auf die Konkurrenz herausholen. Ihm folgten Gary Roth, Sportschützen Gossau und David Davatz, SG Buchs-Räfis auf den weiteren Medaillenrängen. Die folgenden drei Ränge belegten wieder Schützlinge des sehr erfolgreichen Gamser Jungschützenleiters Simon Eggenberger, nämlich Luca Kendlbacher, Daniel Lenherr und Reto Kluser. Auszeichnungen holten auch Jasmin Blatter (MSV Brunnadern), Simon Ziegler (Engelburg) und Markus Brändle (Bütschwil).

Jan Hollenweger mit einem Finale von 99.4 Punkten !
Acht Finalisten und ein haushoher Sieger: Der Wiler Jan Hollenweger ist eine Klasse für sich, das zeigt sein Finale mit 99.4 Punkten. Sein Teamkamerad Alexander Kayed holte Silber und der Buchser Conradin Roffler eine Bronzemedaille. Weitere Finalisten waren Thomas Bischof ebenfalls Stadtschützen Wil (4.), Michael Scherrer (5.) und Iris Riedener (7.) beide Ebnat-Kappel, Roman Blöchlinger, Sportschützen St. Gallenkappel (6.) und Marc Fussenegger, Engelburg als 8. Karin Scherrer, Ebnat-Kappel (ebenfalls ein perfektes Finalresultat mit 99.3 Punkten) vor Mathias Willi, Sargans und Florian Dobler, Appenzell lauteten die Medaillengewinner in der Kategorie U16. Johanna Weber, hat das Edelmetall beim Finale an ihren Teamkollegen „verschenkt“. Moreno Gavoldi und Marcel Gubelmann, beide Sportschützen St. Gallenkappel, belegten die Ränge 5 und 7 im Schlussklassement. Sandro Greuter, Sargans und Dominik Zwicker, Sportschützen Gossau klassierten sich als 6., respektive als 8.

Ein grosses Dankeschön an die Ausbildner !
Der Goldmedaillengewinner in der Kategorie U18/U20 heisst Joel Liechti und gehört den Sportschützen St. Gallenkappel an. Silber und Bronze holten die beiden Toggenburgerinnen Marina Steiner und Marina Bohl. Keine Medaillen, aber noch Auszeichnungen gab es für Jan Kressig und Tanja Krässig (beide SG Buchs-Räfis). Weiter Finalteilnehmer waren Sascha Begert, Stadtschützen Wil (6.), Petra Hollenstein, Ebnat-Kappel (7.) und Patrick Liechti, Sportschützen St. Gallenkappel als 8. Mit diesem Anlass, der von Petra Mullis und Gabriel Strässle hervorragend organisiert und dank treuer Helfer speditiv und korrekt durchgeführt wurde, ist die Wintersaison abgeschlossen worden. Ein ganz besonderer Dank gehört an dieser Stelle einmal allen Ausbildnern der Kinder und Jugendlichen, die mit ihrer engagierten und zeitintensiven Arbeit dazu beitragen, dass die Teilnehmer dieser Kurse erfolgreich Wettkämpfe bestreiten können.


von links: Manuel Bosshart, Daniel Becker, Andreas Gerner

Wir gratulieren dir Daniel und Manuel ganz herzlich zu dieser tollen Leistung.

Auch dir Sabine, Timo und Leandro gratulieren wir ganz herzlich zu eurem tollen Resultat.


Ranglisten:

Luftpistole U9/U12 stehend mit fester Auflage
Luftpistole U9/U12/U14 stehend mit beweglicher Auflage
Luftpistole U9/U12/U14 stehend frei
Luftpistole U16 stehend frei
Luftpistole U18/U20 stehend frei

Hier sind die restlichen Ranglisten abrufbar > mehr

 


9.1.2008


Qualifikationen für den Final
Au-Widnauer Schützen sind gelb hinterlegt.

Wir gratulieren den qualifizierten Jungschützen ganz herzlich und wünschen ihnen 'guet Schuss' am Final.


zurück zum Inhaltsverzeichnis